21. Gulaschprogrammiernacht

Uli Kleemann

geboren 1967
It-Erfahrung seit 1997
Betriebsysteme DOS, Unix (FreeBSD, OpenBSD), Linux (CentOS, Debian, Ubuntu, Kali, Manjaro), Windows (98, 2000, XP, 2003 Server). Virtualbox, VMware Player
Programmiersprachen und Datenbanken: Grundkenntisse in C# C++, Java, Javascript, PHP, Bash
Netzwerke u. Kommunikation Grundkenntnisse bis mittlere Kenntnisse in: (Ethernet IP Routing & Switching, VPN, Firewalls, IDS ,nmap, Wireshark, MRTG, Nagios, Cacti,
Zertifikate - Linux System Administrator - Disaster Recovery and Planning - Information Technology Terminology - Networking Concepts - Server Administration - Linux Administration (General) - Linux Administration (RedHat) - Linux Administration (SuSE) - Internet Security - Network Security - Computer Technical Support - Customer Assistance - Telephone Etiquette - Business Writing
Vorträge GSM Hacking mit osmocom BB und rtl-sdr 2016 SDR mit DVB-T Sticks 2017 Ich habe doch nichts zu verbergen 2019 Entzifferte Geheimnise2019 Moderne Kryptografie in drahtlosen Netzen Einführung in die Quantenkryptografie


Sessions

06-10
20:45
60min
"Früher oder später erwisch ich euch alle!" Über Digitalforesnik und ihre Möglichkeiten
Uli Kleemann

Ereignisse auch Straftaten werden auch in der digitalen
Welt anhand von Spuren aufgeklärt. Wie solche Spuren enteckt und zu
verwertbaren Beweisen werden , welcher Mittel sich Digitalforensiker
bemächtigen und was wir so an digitalen Spuren alles hinterlassen,
das uns ggf. eines Tages "entlarvt" möchte dieser Vortrag mit Hilfe
von Praxisbeispielen erläutern .
Gelöscht ist noch lange nicht für immer gelöscht.
Der Vortragende ist Linux Sysadmin , DevOps Engineer und interessiert sich neben
IT-Security , KI und Kryptografie auf für Methoden zur
Spurenermittlung und Sicherung .

Security
Lecture Room
06-11
12:00
60min
"Besser natürlich dumm als künstlich inteligent." Warum KI nicht die Lösung unserer Probleme sein kann.
Uli Kleemann

KI ist eine ehrfurchtgebietende Technologie doch mit Intelligenz wie wir Menschen sie besitzen hat das Ganze nichts zu tun. Maschinen denken nicht, kennen keine Gefühle, können weder Empathie noch Antipathie empfinden. Ja die Maschine kann einen Tisch in Restaurant perfekt reservieren , doch sie wird niemals wissen wie es ist mit einer tollen Frau dort zu speisen.

Ethics, Society & Politics
Media Theater